Need for Speed 2022 erhält Unterstützung von Codemasters

Schon seit einigen Jahren befindet sich bei EA ein neues Need for Speed in Arbeit. Die Arbeiten an dem neuen Ableger wurden allerdings zuletzt wegen Battlefield 2042 pausiert, da EA die gesamte Manpower aller Frostbite basierten Studios und somit auch Criterion Games benötige, um den Shooter auf den Markt zu bringen. Criterion Games ist das Battlefield Franchise dabei auch nicht unbekannt, denn das Studio hat immer mal wieder Battlefield Content entwickelt und war auch für die Entwicklung des Battlefield V Battle Royale Spielmodus „Firestorm“ verantwortlich.

Außer der Tatsache, dass Criterion Games an einem neuen Need for Speed Titel arbeitet, ist bis heute nichts offiziell angekündigt worden. Ebenso ist nicht bekannt worauf man seinen Fokus in diesem Ableger der Need for Speed Reihe legen will. Ursprünglich sollte das Rennspiel übrigens bereits im ersten Quartal 2022 auf den Markt kommen.

Inzwischen scheinen die Arbeiten am neuen Arkade Racer allerdings auf Hochtouren zu laufen und das Criterion Team soll, wie DICE zu Battlefield 2042 auch, Unterstützung von echten Profis des Rennspiel-Genres bekommen haben. So tönt es auf jeden Fall vom zuverlässigen Insider Tom Henderson auf Twitter.

Laut Henderson hilft Codemasters seit einigen Wochen dabei das neue Need for Speed fertig zu stellen. Weiter so Henderson, soll Codemasters mit dem Cheshire-Studio auch nach der Veröffentlichung weiter damit betraut werden Need for Speed Titel zu entwickeln. Die Hauptverantwortlichkeit soll aber weiterhin bei Criterion Games liegen.

Ob Criterion Games die Unterstützung wirklich benötigt oder ob nur die Tatsache eine Rolle spielt, dass die Position des General Managers bei Codemaster Cheshire vakant geworden ist, bleibt abzuwarten.

Nach dem Debakel von Battlefield 2042 und der Tatsache, dass das Need for Speed Franchise ohnehin schon schwer angeschlagen ist, sollte der kommende Need for Speed Titel wohl besser ein Erfolg werden.

Wann das neue Need for Speed erscheint, ist bisher nicht bekannt. Laut den letzten Informationen soll das Spiel im Kalenderjahr 2023 erscheinen. Tom Henderson rechnet aber schon mit einem Release zwischen September und Oktober 2022. Entsprechend sollte der Titel spätestens im Sommer groß angekündigt werden.


Am 2. Dezember erscheint NFS: Unbound für PC bei Steam, Origin, im Epic Games Store sowie für Playstation 5 und Xbox Series X|S bei Amazon in den Handel. Für die Playstation 4 und Xbox One ist keine Version von NFS Unbound angekündigt. Als  Vorbesteller erhaltet ihr kosmetische Ingame-Gegenstände, wie Decals, Banner-Artworks und eine Spielwährung für den Multiplayer-Modus in Höhe von 150.000 Dollar.

Tipp: NFS: Unbound und andere Spiele kannst du besonders günstig bei MMOGA vorbestellen. Mit unserem Rabattcode „INSIDE“ erhältst du weitere 3% Rabatt auf deine gesamte Bestellung.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Twitter Facebook