Leak Interview zu Battlefield WW2 und Battlefield Bad Company 3
0

Leak Interview zu Battlefield WW2 und Battlefield Bad Company 3

Dez 30 hotspot  

In unserer Jahresvorschau zur Battlefield Serie haben wir bereits über das neue Battlefield gesprochen und schon gibt es neue Informationen des Insiders, der nun ein Interview gegenüber einem anderen Youtuber gegeben hat. Wieder handelt es sich um den gleichen Youtuber, der bereits angegeben hat, dass sich ein Battlefield Bad Company 3 in der Entwicklung bei DICE L.A. befindet und ein weiteres Battlefield samt WWII Setting bei DICE in Schweden. Letzteres soll auch bereits im kommenden Jahr erscheinen und das Interview liefert genau zu diesem Battlefield im Zweiten Weltkrieg allerhand neue Informationen, unter anderem zu den Fraktionen, Waffen, dem aktuellen Entwicklungsstand und weiterem. Auch für Battlefield Bad Company 3 gibt es neue Informationen. Nachfolgend fassen wir zusammen, was aus dem Interview zu entnehmen ist und bisher bekannt ist.

Battlefield WW2 / Battlefield 1944
  • Es gibt derzeit keinen offiziellen Titel. Der nächste Teil könnte Battlefield 1944 heißen oder einen anderen Namen tragen.
  • Die Story wird aus der Sicht verschiedener amerikanischer Soldaten erzählt. Die Handlung soll trotzdem zusammenhängen.
  • Die Kampagne ist eine Mischung aus den Kriegsgeschichten von „Battlefield 1″ &“Band of Brothers“. Ähnlich wie bei „Call of Duty: WWII“.
  • Das neue Battlefield ist im Dezember erstmals für echte Playtests bereit gewesen.
  • Die Spielmechanik wird sich grundlegend an „Battlefield 1“ orientieren. Dies betrifft das Bewegungssystem, Waffenhandhabung, Zerstörung usw. Alle Systeme werden aber viele Verbesserungen und Anpassungen haben.
  • Das Waffenarsenal wird auch Prototypen enthalten, die sich zur Zeit des Zweiten Weltkrieges erst entwickelt wurden.
  • Das Melee-System wird stark an Battlefield 1 angelehnt sein.
  • Alles was mit der Steuerung von Fahrzeugen zusammenhängt, soll mehr in die Richtung „Battlefield 4“ gehen.
  • Wer einen Panzer fährt, steuert gleichzeitig auch das Hauptgeschütz.
  • Es wird keine automatische Reparaturfunktion geben.
  • Flugzeuge und Dogfights sollen eine wichtige Rolle spielen.
  • Auch Behemoths sollen wieder ein Thema im WWII Battlefield sein.
  • USA, UdSSR, Deutschland und Japan sind zum Launch die spielbaren Fraktionen im Multiplayer.
  • Die spielbaren Klassen sind Assault, Engineer, Support und Recon. Es gibt keinen Medic.
  • Soldaten werden sich umfangreicher anpassen lassen. Das gilt allerdings nicht für das Gesicht.
  • Waffen lassen sich umfangreicher als in Battlefield 1 individualisieren.
  • Die Loadout-Anpassungsoptionenen orientieren sich an den Möglichkeiten in Battlefield 4.
  • Die Karten fallen sehr gross aus, ohne eine optische Begrenzung.
  • Die meisten Karten sind für den Conquest-Modus vorgesehen.
  • Es wird weibliche Soldaten und Soldaten aus verschiedenen ethnischen Gruppen geben.
  • Es wird wieder DLCs und einen Premium-Pass geben. Geboten werden neue Maps und andere Boni.
  • Mikrotransaktionen sollen nur kosmetischer Natur sein.
Battlefield: Bad Company 3
  • Battlefield: Bad Company 3 könnte unter Umständen schon 2019 erscheinen.
  • Die ursprüngliche „Bad Company“-Truppe soll zurückkehren.
  • Es geht direkt nach der Story von „Battlefield: Bad Company 2“ weiter, aber es wird Vietnam-Rückblenden geben, die ähnlich wie bei „Call of Duty: Black Ops 2“ funktionieren sollen. Der Kalte Krieg wird ebenfalls thematisiert.
  • Die Zerstörung wird an Battlefield: Bad Company 2 angelehnt sein und auf der weiterentwickelten Frostbite Engine von „Battlefield 1“ basieren.
  • „Bullet Drop“ soll eine wichtige Rolle spielen.
  • Vom Spieler wird grundsätzlich mehr Skill als in Battlefield: Bad Company 2 gefordert.
  • Flugzeuge / Jets wird in BFBC3 Multiplayer nicht geben. Hubschrauber sind denkbar.
  • Am Boden stehen Transportvehikel im Vordergrund. Zusätzlich soll es Panzer geben,welche eine eher untergeordnete Rolle einnehmen sollen.
  • Die Maps sind vor allem auf den Rush-Spielmodus ausgelegt.
  • Gekämpft wird in eher engen Bereichen.
  • Zum Launch werden 10 Karten zur Verfügung stehen.
  • „Battlefield: Bad Company 3“ wird im Vergleich zu „Battlefield 1“ und „Battlefield: Bad Company 2“ mehr Individualisierungsoptionen bieten. Das Ganze wird sich mindestens auf dem Niveau von „Battlefield 4“ bewegen.
  • Battlepacks werden nur kosmetische Items enthalten.
  • Ob es einen Premium-Pass geben wird, ist unklar.

Das gesamte Interview findet ihr nachfolgend im Video.

Leave a comment

Type your name
Type your email
Website url
Type your comment