Wall Street besorgt um Verkaufszahlen von Star Wars Battlefront 2
0

Wall Street besorgt um Verkaufszahlen von Star Wars Battlefront 2

Nov 18 hotspot  

Electronic Arts und DICE sind derzeit stark um Schadensminimierung bemüht, um den völlig eskalierten Shitstorm rund um das Lootboxen-System des Online-Shooters wieder in den Griff zu bekommen. Neben dem Star Wars Lizenzinhaber Disney hat nun auch die Wall Street die Verärgerung der Kunden mitbekommen.

Die negativen Schlagzeilen haben dafür gesorgt, dass tausende Spieler ihre Bestellungen rückgängig gemacht haben und Investoren an der Börse entsprechend verunsichert. Dabei ist das Spiel im Kern solide und bietet neben Weltraumschlachten, eine Singleplayer Kampagne sowie Bot Matches.

Wie CNBC berichtet, sind sich Analysten aber nicht sicher, ob ein gutes Spiel genügt, um die negativen Schlagzeilen verstummen zu lassen. Aktuell hat die eskalierte Situation jedenfalls noch keine negativen Auswirkungen auf den Wert der Electronic Arts-Aktien. Doch das könnte sich noch ändern, sofern die Star Wars Battlefront 2 Verkaufszahlen zu gering ausfallen.

Leave a comment

Type your name
Type your email
Website url
Type your comment