Battlefield V: Erste Details zum heutigen Update, RTX ab heute offiziell unterstützt
0

Battlefield V: Erste Details zum heutigen Update, RTX ab heute offiziell unterstützt

Nov 14 hotspot  

Das zweite Battlefield V Update ist da und wurde inzwischen auf allen Plattformen veröffentlicht, nachdem es gestern Abend aber noch Verwirrungen über die tatsächliche Größe gab, da DICE die falschen Werte für das Update angegeben hat. Laut den ursprünglichen Downloadgrößen hätte man nämlich das halbe Spiel nochmal herunterladen müssen.

Da die Changenotes zum Update derzeit noch nicht verfügbar sind, haben wir mal unsere Augen aufgehalten und gesehen, dass Jaqub Ajmal, Battlefield V Producer, auf dem offiziellen DICE Twitter Kanal über die Änderungen des Updates spricht.

Laut den Angaben von Jaqub beinhaltet das Update diverse Crash Fixes, eine bessere Unterstützung der Xbox One Instant-On Funktion, diverse Bugfixes für den Airborne Spielmodus, Bugfixes beim Frontlines Spielmodus, bei dem Bomben in Wänden auf der Map „Devastation“ spawnten und nicht aufgenommen werden konnten. Weiterhin wurde ein Fehler behoben, der es auf dem gesamten Server verhinderte, dass Spieler wiederbelebt werden konnten sowie ein Fehler, der die Waffen im Spawnmenü verschwinden lassen hat.

Auch am Matchmaking hat DICE ein paar Verbesserungen vorgenommen. Demnach wurde ein Fehler behoben, der die Menüs unbenutzbar machte, sobald man das Matchmaking abgebrochen hat. Außerdem hat DICE das Matchmaking für Squads verbessert. Hier soll es nun weniger Disconnects kommen. Weiter wurde an der Art gearbeitet wie Runden starten. Durch die Änderungen sollen nun häufiger ausbalancierte Runden starten, bei denen die Teams auch rein von der Spieleranzahl ausgeglichen sind.

Deutlich erfreulicher ist die Nachricht von DICE bezüglich des Raytracing bzw. DXR oder RTX Supports. Eigentlich hieß es, dass NVIDIAs RTX zum Battlefield V Release nicht verfügbar sein wird. Durch das heutige Update soll das Feature aber unterstützt werden. Um das Feature zu nutzen, benötigt ihr in jedem Fall Windows 10 mit dem Update 1809 sowie DirectX 12 und RTX in den Ingame Optionen aktiviert. Die entsprechende Grafikkarte, sprich mindestens eine RTX 2070, ist ebenfalls erforderlich.

Die vollständigen Details zum Update, werden im Laufe des heutigen Tages folgen. Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden.

Jetzt vorbestellen: Battlefield V kann für PC, Playstation 4 und die Xbox One unter anderem bei Amazon.de oder für den PC bei OriginKinguin & MMOGA zum günstigsten Preis vorbestellt werden.

 

 

Leave a comment

Type your name
Type your email
Website url
Type your comment