Battlefield 2042: Neue Insider Information zum Hazard Zone Spielmodus
0

Battlefield 2042: Neue Insider Information zum Hazard Zone Spielmodus

Aug 13 hotspot  

Der bekannte Insider Tom Henderson ist der Meinung, dass Ranglistenmodi und die eSports-Szene Teil des wohl geplanten Battlefield 2042 Spielmodus Hazard Zone sein werden, wenn auch nicht direkt zum Release. Außerdem soll der Spielmodus ähnlich viel Support bekommen, wie Fortnite oder Call of Duty: Warzone von seinen Entwicklern. Laut Henderson soll Hazard Zone auch Parallelen zu einem Battle Royale Spielmodus haben.

Von offizieller Seite heißt es aktuell nur, dass Hazard Zone ein komplett neuer ist und ein hochriskanter Spielmodus sei, bei dem es vor allem auf sehr enge Squad-Zusammenarbeit ankommt. Ebenso ist bekannt, dass es einen solchen Spielmodus in der Battlefield-Serie noch nie gab und sich dieser drastisch vom regulären All-Out-Warfare-Multiplayer unterscheiden soll.

In einer Zusammenfassung für Investoren bestätigte EA-CEO Andrew Wilson ebenso die Entwicklung von Hazard Zone und dass Battlefield 2042 eine Free-2-Play-Komponente erhalten wird. Da aktuell nur noch die Vorstellung von Hazard Zone aussteht, ist mehr oder weniger davon auszugehen, dass Hazard Zone kostenlos gespielt werden kann.

Nun gibt es eine weitere Information von Henderson. Laut einem aktuellen Tweet von ihm wird sich in Hazard Zone wohl alles um einen Satelliten Absturz auf der Erde und ein Rennen um die Extraktion der Satellitendaten drehen. Von einem Satelliten, der als “Todeslaser” fungiert, konnten wir übrigens in der Battlefield 2042 Hintergrundgesichte – Kapitel 5 lesen.

Update: Der Dataminer temproyal bestätigt Hendersons Aussage via Twitter. In den Spieldateien des Technical Tests ist laut temproyal außerdem zu lesen, dass es nach dem Briefing-Bildschirm in einen Little Bird geht um das Gebiet nach dem abgestürzten Satelliten abzusuchen. Um der Gefahr zu entgehen die eigene Ausrüstung zu verlieren, kann mit einer “Ausrüstungsversicherung” die eigene Ausrüstung wohl versichert werden.

Zusätzlich, so temproyal, gibt es auf der Karte noch verschiedene Points of Interest. Wie zum Beispiel Ammo-Stations und Uplinks. An den Uplinks soll man den Ranger (Roboterhund) oder das HDT Storm (ATV) anfordern. Eine Respawn-Sequenz, wie zum Beispiel das “Gulag” in Warzone, soll ebenfalls in den Spieldateien zu finden sein.

Als Fan Favorite manifestierte sich in der Vergangenheit ohnehin bereits eine Mischung aus einem klassischen Battle Royale Spielmodus und Escape from Tarkov, in dem das Loadout ebenso wie die in Battlefield 2042 neuen Naturkatastrophen eine Rolle spielen sollen. Denkbar wäre also, dass der abgestürzte Satellit geplündert werden muss und die Spieler anschließend über spezielle Evakuierungszonen bzw. Extraction Zones das Spielfeld verlassen müssen.

Battlefield 2042 erscheint am 22. Oktober 2021 für PlayStation 5, Xbox Series X|S und PC sowie auf der PlayStation 4 und Xbox One. Abonnenten von EA Play & EA Play Pro können Battlefield 2042 bereits ab dem 15. Oktober 2021 spielen. Mehr zu den unterschiedlichen Battlefield 2042 Editionen erfahrt ihr hier

Die besten Vorbesteller-Angebote: Battlefield 2042 kann bei Amazon.de für alle Plattformen vorbestellt werden. PC Spieler können Battlefield 2042 natürlich auch bei Steam oder Origin vorbestellen. 

Spieler auf der Xbox oder Playstation Plattform finden die besten Angebote auf Amazon.de oder dem Playstation bzw. Microsoft Store.

Leave a comment

Type your name
Type your email
Website url
Type your comment