Battlefield 2042: Fan Favorite Maps kehren zurück und weitere Informationen aus dem ersten EA Play Spotlight
0

Battlefield 2042: Fan Favorite Maps kehren zurück und weitere Informationen aus dem ersten EA Play Spotlight

Jul 08 hotspot  

Die Erwartungen an den Auftakt der EA Play Spotlights war hoch. Mit Battlefield 2042 und Apex Legends standen gleich zwei hochkarätige Shooter samt begabten, talentierten und sympathischen Entwicklern im Mittelpunkt des heutigen Streams. Vorab entstand erwartungsgemäß eine gewisse Stimmung, die mit viel Hoffnung auf neue Informationen belegt war.

Oft kommt es doch dann aber anders als man denkt, denn live war an dem ersten EA Play Spotlight nichts. Es handelte sich um eine Aufzeichnung, die mit allerhand Bildmaterial aus den Spielen aufgeblasen wurde. Neue Inhalte, Bilder oder Videosequenzen gab es keine zu sehen.

Am Rande wurde allerdings bestätigt, dass es sich bei dem noch unbekannten Spielmodus, der aktuell unter dem Namen “Battlefield Hub” bekannt ist, sich wirklich ein Spielmodus versteckt, der einige der Fan Favorite Maps in Battlefield 2042 zurückbringt.

Entsprechend scheint Tom Henderson, der bereits Informationen über den Spielmodus geteilt hatte, mal wieder in groben Zügen recht gehabt zu haben. Während des Spotlights gab Henderson übrigens auch bekannt, dass es sich bei den Fan Favorite Maps wohl um Operation Metro, Operation Locker, Wake Island, Siege of Shanghai, Arica Harbor und Caspian Border handeln soll.

Mr. Battlefield “Lars Gustavson” soll während eines internen Showcases wohl völlig außer sich gewesen sein, da dieser Spielmodus wohl schon lange auf der Wunschliste der Entwickler stand, sich aber jetzt erst umsetzten ließ.

Warum sich DICE letztlich nun zu Battlefield 2042 für den Spielmodus entschieden hat, bleibt allerdings ungeklärt. Denkbar wäre die neue Konsolengeneration und deren Technik oder letztlich, wie böse Zungen behaupten, “kreativlosigkeit”.

Am Ende erwartet uns aller Voraussicht nach ein weiteres Spiel auf dem Markt, in dem es alte beliebte Karten als Remastered Version gibt. Wirklich frisch ist das Konzept von Remastered Maps nicht und wurde bereits in einigen Battlefield Titeln angewandt. Wenn man so will, hat DICE bereits lange vor Call of Duty und Co. damit begonnen Content in Form von beliebten Karten zu veröffentlichten. Leider war diese Remastered Version nie mit dem Feeling verknüpft, welches das Original vermittelt hat. Besonders scheint daher lediglich der Fakt, dass wir uns in diesem bisher noch unbekannten Spielmodus aka Battlefield Hub einen Kampf quer durch das Battlefield Waffen- und Fahrzeugarsenal liefern können.

Über den dritten Spielmodus “Hazard Zone”, welcher im Rahmen der EA Play 2021 am 22. Juli vorgestellt werden soll, verraten die Entwickler ebenfalls nichts Neues. Oskar Gabrielson, General Manager von DICE, beteuerte aber nochmals, dass man keinen Battle Royale Spielmodus entwickelt hat. Offiziell wird der Spielmodus als squadbasierter Spieltyp beschrieben, bei dem es um alles geht, was die Battlefield-Reihe in einen modernen Ansatz des Multiplayer-Gamings zu bieten hat. Der Spielmodus soll typisch für DICE sein, sich aber völlig anders als Eroberung oder Durchbruch spielen lassen.

Auf einem im letzten Monat veröffentlichten Bild zum Hazard Zone Spielmodus ist ein Hangar zu sehen, auf dem sich ein Squad aus Soldaten bereit für den Abflug macht und Ausrüstung zu einem Helikopter bringt. Anhand des Bildes und des Namens des Spielmodus lässt sich erahnen, dass dein Trupp in eine Art Gefahrenzone geworfen wird und dort eine riskante Mission erfüllen muss. Naturkatastrophen könnten hier eine entscheidende Rolle spielen.

Letztlich gab es noch etwas Interessantes für Fans, die auch gerne mal zwischen Zeilen lesen. Denn Oskar Gabrielson hat mit Christian Grass, General Manager der Ripple Effect Studios und früher DICE LA, darüber gespaßt, wie toll der Commander Modus in Battlefield 4 war und die passende App für Tablets und Smartphones ebenfalls im privaten Umfeld den Kontakt aufs Battlefield aufrecht gehalten hat und eine wirklich tolle Innovation war.

Letztlich hieß es, dass man den Umstand, dass es keinen Commander Modus in den vergangenen Titeln gab, unbedingt beheben sollte und dass man sich doch gleich mal hinsetzten und das Feature mal eben auf den Weg bringen könnte. Hoffnung auf einen Commander Modus in Battlefield 2042 sollte man aber nicht haben. Für künftige Titel könnte der Commander Spielmodus aber durchaus wieder ein Thema werden.

Battlefield 2042 erscheint am 22. Oktober 2021 für PlayStation 5, Xbox Series X|S und PC sowie auf der PlayStation 4 und Xbox One. Abonnenten von Origin Access Premier können Battlefield 2042 bereits ab dem 15. Oktober 2021 spielen. Mehr zu den unterschiedlichen Battlefield 2042 Editionen erfahrt ihr hier

Die besten Vorbesteller-Angebote: Battlefield 2042 kann bei Amazon.de für alle Plattformen vorbestellt werden. PC Spieler können Battlefield 2042 günstig bei MMOGA ab 49,99 Euro als Steam oder Origin Version vorbestellen. Mit dem Rabattcode „BattlefieldInside“ spart ihr weitere 3% auf euren Einkauf bei MMOGA.

Leave a comment

Type your name
Type your email
Website url
Type your comment